banner_schmelzerweb (3K)

Rapid GT Turbo

Den Renault Rapid habe ich von einem befreundeten KFZ-Händler geschenkt bekommen:
Top-Karosserie, stumpfer Lack, Beulen rundherum, Motorschaden, kein Brief, kein TÜV/AU, das Auto sollte nach Afrika exportiert werden, jedoch hat der Exportierende das Auto über ein Jahr nicht abgeholt...
Es war eine echte Herausforderung! Als erstes fuhr ich zur Zulassungsstelle, die dieses Fahrzeug damals abgemeldet hat, um wieder an gültige Papiere zu gelangen. Zeitgleich hatte ich den Zylinderkopf zum Planschleifen gebracht und komplettierte den originalen 34kW-Motor. Danach ging es zur TÜV-Vollabnahme und AU, die der Rapid mit Bravour bestand. Mit diesen Papieren war es kein Problem mehr, einen neuen KFZ-Brief für dieses Auto zu beantragen und es wieder für den Straßenverkehr zuzulassen.
Ich fuhr dieses Auto dann ziemlich genau 3 Monate, bis ich auf einem Schrottplatz in der Nähe einen R 5 GT Turbo fand - da war mir klar was ich zu tun hatte! Ich baute einen Renault Rapid F401 mit der kompletten Technik eines Renault GT-Turbo Phase 1. Alles mit dem Segen des TÜV Rheinland. Eingetragene Höchstgeschwindigkeit 170 KM/h bei 85 kW!!!

Nachdem ich dieses Auto mit sehr viel Spaß ganze 3 Jahre lang bewegt habe, ist auch dieses Spaßmobil den Weg des Vergänglichen gegangen. Ich habe ihn ausgeschlachtet und entsorgt um mir den nötigen Freiraum für mein Steckenpferd, den R 5 Alpine Turbo, zu schaffen.

Mittlerweile bereue ich meine Entscheidung, denn ein praktischeres Fahrzeug als einen Rapid gibt es wirklich nicht!

Rapif F401 GT Turbo